Español English Nederlands Deutsch

Practise with this news article  Beispieltextübungen
Üben Sie indem Sie die heutigen Nachrichten schreiben!


Nach Tod von Walter Lübcke: Mehrere deutsche Politiker erhalten Morddrohungen

Nach Tod von Walter Lübcke: Mehrere deutsche Politiker erhalten Morddrohungen

Bei verschiedenen Politikern gehen laut Berichten Morddrohungen ein. Betroffen sind auch Henriette Reker und Andreas Hollstein, die früher bereits angegriffen wurden.
USMCA: Mexiko ratifiziert neues Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada

USMCA: Mexiko ratifiziert neues Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada

Mexiko ist der erste Partner, der den USMCA-Vertrag ratifiziert hat. Das neue Freihandelsabkommen soll den bisher geltenden Nafta-Vertrag ersetzen.
Frauenfußball-WM: England steht im Achtelfinale

Frauenfußball-WM: England steht im Achtelfinale

Mit einem Sieg gegen Japan hat sich England die Führung in der Gruppe D geholt. Mit einem Remis gegen Schottland haben auch die Argentinierinnen Chancen, weiterzukommen.
Medienpreis: Plattform

Medienpreis: Plattform "Wem gehört Hamburg?" gewinnt Grimme Online Award

Das Datenprojekt von "Correctiv" und "Hamburger Abendblatt" zeigt Besitzverhältnisse auf dem Wohnungsmarkt. Die Jury bezeichnete die Plattform als "herausragend".
YouTube: Angela Merkel kritisiert Umgang der CDU mit Rezo-Video

YouTube: Angela Merkel kritisiert Umgang der CDU mit Rezo-Video

Die CDU hat der Bundeskanzlerin zufolge zu abwehrend auf die Aussagen des YouTubers reagiert. Ihre Partei müsse lernen, damit lockerer umzugehen.
Berufsbildung: Kreativlabor statt Fließband

Berufsbildung: Kreativlabor statt Fließband

Berufliche und akademische Bildung seien bis heute nicht gleichwertig, sagt der FDP-Politiker Thomas Sattelberger. Die Berufsausbildung müsse gefördert werden.
Debattenkultur: Joachim Gauck ist kein AfD-Versteher

Debattenkultur: Joachim Gauck ist kein AfD-Versteher

Dem Altbundespräsidenten wird vorgehalten, dass er mit Rechten reden will. Dabei sollte das längst selbstverständlich sein. Einfach ignorieren hilft jedenfalls nicht.
Mats Hummels: Wer macht hier den Fehler?

Mats Hummels: Wer macht hier den Fehler?

Die Bayern? Oder der BVB? Der holt erneut einen Ex-Spieler zurück, der woanders nicht mehr gefragt ist. Mit dieser Strategie wird es schwer, die Münchner zu überholen.
Nachfolge von Theresa May: Rory Stewart scheidet bei Wahl für Tory-Vorsitz aus

Nachfolge von Theresa May: Rory Stewart scheidet bei Wahl für Tory-Vorsitz aus

Der als moderat geltende Kandidat hat bei der dritten Abstimmung über die Nachfolge von Theresa May die wenigsten Stimmen erhalten. Der Favorit baut seinen Vorsprung aus.
Zivilschutz: Im Rückblick erkennt man, wie es begann

Zivilschutz: Im Rückblick erkennt man, wie es begann

In der Türkei war der Staat nicht bereit, alle in der Gesellschaft vor rechter Gewalt zu schützen. Alles in diesem Text handelt von Walter Lübcke. Er kommt nirgends vor.
Fall Lübcke: Nazi im Heuhaufen

Fall Lübcke: Nazi im Heuhaufen

Nach dem Mord an Walter Lübcke geraten Polizei und Verfassungsschutz in die Kritik. Hätten sie den mutmaßlichen Täter erkennen und den CDU-Politiker schützen können?
Fußballbundesliga: RB Leipzig und SC Paderborn stoppen Pläne für Kooperation

Fußballbundesliga: RB Leipzig und SC Paderborn stoppen Pläne für Kooperation

Die Vereine haben ihre Pläne für eine umstrittene Zusammenarbeit in der Bundesliga eingestellt. Grund seien "unterschiedliche Ansichten".
Vertrauen: Liebesbeweise

Vertrauen: Liebesbeweise

Verlorenes Vertrauen lässt sich zurückgewinnen, das ist das zentrale Thema des evangelischen Kirchentages. Vertrauen in Kirche, Mitmenschen und die Gesellschaft.
Bundespräsident: Frank-Walter Steinmeier fordert Schutz für Kommunalpolitiker

Bundespräsident: Frank-Walter Steinmeier fordert Schutz für Kommunalpolitiker

Der Bundespäsident hat sich im Fall Lübcke für mehr Respekt ausgesprochen. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel bezog Stellung.
Pkw-Maut: Angela Merkel bedauert fehlende Mauteinnahmen

Pkw-Maut: Angela Merkel bedauert fehlende Mauteinnahmen

Die Kanzlerin hat sich enttäuscht zum Mauturteil des EuGH geäußert. Ihr zufolge würden Deutschland jetzt bis zu 500 Millionen Euro für den Infrastrukturausbau fehlen.